Made in Japan

17 11 2012

Made in Japan. Neben Sony, Mangas, Karaokebars und anderen schnuckelig verspielten „Kinderkram“ hat Japan über 1000 Götter zu bieten, riesige Trommeln und ein Land, wo die Distanz und Freundlichkeit groß geschrieben wird. 3 Japaner haben sich von Fern Ost aufgemacht in Berlin zu leben. Kiyoshi spielt Jambe, Yuka ist Farbtherapeutin und Koji legt in einschlägigen Clubs in Berlin auf. Allesamt treffen sich ab und an in Kreuzkölln zum Parlieren. Anton war vor Ort und präsentiert Einblicke in ihr jetziges Leben. Reinhören!

 

 

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: